12. September 2012

Portal von Imogen Rose/Blogtour

 
 
 
 
 
 
Portal - Die Portal Chroniken von Imogen Rose
 
 
 
Format: Kindle Edition ebook
(auch als Taschenbuch erhältlich)
Dateigröße: 459 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 283 Seiten
Verlag: Imogen Rose
kaufen bei

Amazon (ebook),Amazon (Buch), koboboks

itunes -






 
 
 
 
 



Komm und finde mich vor zwei Jahren
 
 

Zum Inhalt
 
 



Komm und finde mich vor zwei Jahren…

Sechs Worte, die den Eishockey spielenden Wildfang Arizona in eine alternative Dimension geschleudert haben.

Plötzlich lebt sie das Leben einer umschwärmten Cheerleaderin. Sie wird aus dem glücklichen Leben mit ihrem Vater gerissen und in ein neues, fremdes Leben mit ihrer verhassten Mutter gestoßen.

Alle kennen sie als Arizona Darley, aber die ist sie nicht. Sie ist Arizona Stevens.

Während sie versucht, Antworten zu finden, stehen für sie nur zwei Dinge fest: dass ihre Mutter Olivia irgendwie für alles verantwortlich ist - und dass sie ihr altes Leben zurückhaben möchte.

Bis sie Kellan trifft...

 
 
Zum Buch


Arizona ist 16 Jahre alt und lebt bei ihrem Vater in Princton. Sie spielt Leidenschaftlich Eishockey und ist das einzige Mädchen in einem Jungenteam.
Sie hat hart für den Platz und die Anerkennung der Mannschaft gearbeitet und ist auch sonst nicht das typische Mädchen. Sie mag legere Kleidung, kann sich durchsetzen und gut auf sich selber aufpassen. Sie verzichtet auf Make up und schicke Kleidung und sonstiges, was für Mädchen typisch ist.
Eigentlich ist sie mehr wie ein Junge.

Ihre Eltern haben sich früh getrennt und sie hat kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Ella.
Ihre große Liebe ist ihre kleiner Chihuahua Gertrude. 

Eines Tages jedoch verändert sich ihr Leben völlig, denn sie wacht plötzlich im Auto ihrer Mutter auf und ist im ersten Moment völlig irritiert. Sie kommt an einen Ort an dem sie noch nie war und alles ist anders. Sogar ihr aussehen.

Sie hat blonde Haare und ist perfekt gepflegt und gestylt. Also völlig untypisch für sie.
Dann ist da auch noch Rupert, der neue Mann ihrer Mutter, den sogar ihre Schwester " Dad" nennt.

Sie lebt plötzlich in einem Luxushaus, trägt Designer Klamotten und ist kurz vorm durchdrehen, denn sie hat keine Ahnung, wie das ganze passieren konnte, aber ist sich ziemlich schnell sicher, dass ihre Mutter etwas damit zu tun hat.

Also versucht sie kurzerhand Ruhe zu bewahren und in diesem neuen Leben nicht aufzufallen. Sie braucht Antworten und will so schnell wie möglich in ihr altes Leben zurück.

Sie geht zur Highschool und findet ihre ein paar Freunde aus ihrem alten Leben wieder. Ariele erkennt sie sofort, denn auch sie befindet sich plötzlich dort.Gemeinsam suchen sie nach Antworten und stellen fest, dass sie ein halbes Jahr in der Vergangenheit stecken. Es muss also was mit Zeitreisen zu tun haben
Mit von der Partie sind auch Simla und Jonas, beide sind ebenfalls von der alten Schule, doch benehmen sich ganz anders und die Freundschaft scheint zu zerbrechen.

Arizona hat zu ihrer großen Überraschung auch noch einen Bruder und lernt seinen besten Freund Kellan kennen und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen.

Wird sie das Rätsel um ihr neues Leben lösen...



Meinung
 
 
Der Prolog fing schon mal sehr geheimnisvoll und vielversprechend an.
Schon allein daraus, hätte man eine ganz eigene Geschichte machen können.
Die Idee einen Zeitreiseroman auf diese Art umzusetzen ist mal etwas anderes. Der Schreibstil ist locker und flüssig und spricht die Zielgruppe an. Es wurde spannend gehalten und es dauerte seine Zeit, bis man hinter das Geheimnis von Arizonas neuen Lebens kam, was mir sehr gefallen hat. Man wollte also unbedingt wissen, was hinter dem Ganzen steckte und hatte so seine eigenen Vermutungen und Theorien.

Es gibt eine überraschende Wendung am Schluss und die Lovestory zwischen Arizona und Kellan ist sehr süss und gibt dem Ganzen das gewisse Etwas. Die Figuren sind abwechslungsreich und Arizona sowie Kellan sind einem sehr sympathisch, aber auch die anderen Figuren fügen sich gut in die Geschichte ein.
Das Ende bleibt offen und macht Lust auf mehr.
Einziges Manko; an manchen Stellen gab es zu viele Wiederholungen.


Fazit


Unterhaltsame und spannende Geschichte mit ein paar Schwächen. Dennoch gut umgesetzt. Ein etwas anderer Zeitreiseroman mit einer sehr süßen Lovestory.
Der Schluss lässt Fragen offen und macht Lust auf mehr.

4 von 5 Sternen

****
 


 Zur Autorin

 
Imogen Rose ist die Autorin der Bestseller-Reihe »Die Portal-Chroniken«, die sowohl bei Jugendlichen als auch bei Erwachsenen Kultstaus im Bereich der Indie-Literatur erreicht hat. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie 2010. Inzwischen ist sie hauptberuflich als Schriftstellerin tätig und arbeitet gerade an »The Bonfire Chronicles«, ihrer zweiten Buchreihe für jugendliche Leser.

Imogen wurde in Schweden geboren und zog für ihr Studium der Immunologie nach London, das noch heute eine ihrer Lieblingsstädte ist. Nach ihrer Promotion am Imperial College siedelte sie 2001 mit ihrer Familie in die USA nach New Jersey über. Imogen ist ein selbstbekennender Hermès-Fan und gibt offen zu, dass sie Kurt Cobain vergöttert. Sie liebt Shopping, Reisen, Filme und das Zusammensein mit ihrer Familie, ihren Freunden und Tallulah, ihrem Chihuahua.
 
Für mehr Infos besucht einfach folgende Seiten:
 
 
 
 
 
Interview mit Imogen Rose
 
 
Erzählen Sie uns von ihrer nächsten Veröffentlichung
 
Ich arbeite gerade an Fusion, dem fünften Teil von Portal, dass Weihnachten erscheinen soll. Außerdem lasse ich einige meiner Bücher ins Deutsche, Französische, Spanische und Japanische übersetzen.
Mit den Übersetzern zu arbeiten, ist eine erstaunliche Erfahrung und ich kann meiner deutschen Übersetzerin Juta Hildebrand nicht genug dafür danken, dass sie die deutsche Ausgabe übersetzt hat.
 
 
Wovon können sie im Augenblick nicht genug bekommen ( außer Bücher und schreiben)?
 
Schmuck von Stephen Webster. ich habe vor ein paar Jahren angefangen zu sammeln und kann immer noch nicht genug davon bekommen. Meine letzte Errungenschaft ist ein geschwärzter Nietenring.
 
 
Welche drei Dinge würden sie auf eine einsame Insel mit nehmen?
 
 
Mein IPhone, mein Glätteisen und einen tollen Typen
 
 
 
 
 ..............................................................................................
 
 
Danke an Alli Potter und Imogen Rose für das ebook und die Teilnahme an dieser Blogtour
 
 
..............................................................................................
 


 
Für diese Blogrunde gibt es auch ein Gewinnspiel. Ihr könnte z.b. eine Lunchbox 
 
ein Mousepad oder das Buch gewinnen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Wer Interesse hat einfach den Anweisungen im Gadget folgen.
 
 
Viel Spass und viel Glück!
 
 
 
 


SHARE:

Kommentare

Anonym hat gesagt…

hört sich ganz gut an. sehr schöne rezi. du schreibst wirklich gut. wann kommt deine eigene story?;-)
werd mir wohl das ebook holen. die preise finde ich allerdíngs nicht so interessant. ich glaube diese lunchboxen kommen eher aus dem amerikanischen.kenne sowas bei uns nicht.

gruss
n.

summer hat gesagt…

danke für dein kommentar und viel spass beim lesen.
aber ein signiertes buch ist doch nicht schlecht , ist nämlich auch unter den preisen :-)

lg
summer

Allison Potter hat gesagt…

Awesome review! Thanks for being part of the tour!

summer hat gesagt…

@alli; you`re welcome!

Morgaine (BookLover) hat gesagt…

Hallo,

ich bin heute im Rahmen der Blogtour hier vorbei gekommen und finde deinen Beitrag toll gemacht. Ich konnte wieder eine neue Sicht auf dieses Buch bekommen. Vielen Dank für die Besprechung zu Portal.

LG Morgaine

Hanne hat gesagt…

Du hast einen tollen Beitrag geschrieben, und dem Buch eine Chane gegeben. Hab noch einen schönen restlichen Tag
LG HANNE

Sunnyle hat gesagt…

Huhu ^.^

Ich fand die Lovestory auch sehr süß dargestellt ^.^ und sowohl Arizona als auch Kellan fand ich richtig putzig zusammen :D

Lg, Sonja

summer hat gesagt…

@hanne,morgaine undsonja; danke für die kommentare zur portal blogtour. hab euch jeweils auf euren blogs geantwortet!

lg
summer

© Schlüsselreiz. All rights reserved.
BLOGGER TEMPLATE BY pipdig