24. April 2017

Bridget Jones´ Baby von Helen Fielding/Rezension


Bridget Jones' Baby





Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442486653
kaufen bei Amazon








Zum Inhalt
 
Bridget is back!

Bridget Jones hört sie schon seit einiger Zeit ticken:
ihre biologische Uhr. Und auch ihr Bekanntenkreis wird nicht müde, sie darauf hinzuweisen, dass das Thema Nachwuchs langsam drängt. Und dann führt eine Abfolge chaotischer Ereignisse schließlich zu der großen Nachricht: Bridget ist schwanger! Allerdings nicht ganz wie geplant – und turbulent geht es prompt weiter. Bridget stolpert durch aufregende Monate voller gut gemeinter Ratschläge selbstgefälliger Mütter, voller Konfusion bei Ultraschalluntersuchungen und Geburtsvorbereitungskursen, voller Vorfreude, Verzweiflung und voller Käsekartoffeln.
Und über allem schwebt die Frage: Wer ist der Vater?

Zum Buch

Bridget´s Leben ist immer noch turbulent und chaotisch und sie lässt, wie gewohnt, kein Fettnäpfchen aus.
Wer Bridget kennt weiß das. Sie springt sogar mit Anlauf hinein.
Mittlerweile ist sie ende 30 und überall um sie herum sind schwangere Frauen zu sehen oder kleine Babys uns nun tickt sie, die Biologische Uhr.
Nicht nur, dass sie sich selbst unter Druck setzt.
Ihre schrullige, ebenfalls leicht verrückte Mutter nutzt jede Möglichkeit, sie daran zu erinnern, dass sie sich Enkelkinder wünscht.
Die große Baby Frage macht auch vor ihrem Bekanntenkreis nicht halt und Bridget ist genervt.
Auf einer Feier trifft sie zufällig auf ihren Ex Freund Marc Darcy., der mittlerweile wieder geschieden ist.
Immer noch gutaussehend, arrogant und mit dem selben seltsamen Charme behaftet.
Es kommt wie es kommen muss und die beiden landen im Bett.
Natürlich ist es, wie immer kompliziert zwischen den beiden und es kommt wie es kommen muss. Plötzlich taucht auch Daniel Cleaver wieder auf und die beiden landen Im Bett.
Schneller als gedacht erfüllt sich ihr großer Wunsch.
Bridget ist schwanger und trotz aller Freude, die Probleme gehen jetzt erst richtig los.
Wer ist der Vater?...
 

Meinung

Bridget is back!
Helen Fieldings wunderbarer Schreibstil ist wie gewohnt locker, spritzig und unterhaltsam und ich gebe zu, ich liebe Bridget Jones einfach.
Ihre schusselige, chaotische und tollpatschige Art ist einfach zu amüsant und hätte nicht jeder gern eine beste Freundin, wie Bridget?
Spass und Lacher sind garantiert!
Die Geschichte ist unterhaltsam und im gewohnten Stil.
Natürlich gibt es auch ein wiedersehen mit Marc Darcy und Daniel Cleaver.
Und nicht nur das.
Spass mit jeder Menge Irrungen und Wirrungen ist garantiert.
Bridget lässt kein Fettnäpfchen aus und Marc und Daniel treiben sie in den Wahnsinn und nicht nur die beiden lassen sie regelmäßig die Nerven verlieren. Auch ihre Mutter hat zu jeder Situation in ihrem Leben einen Ratschlag für die, ob sie will oder nicht...
Das Buch hat sehr viel Spass gemacht, aber mich nicht spo ganz überzeugt, wie die ersten beiden Bücher denn war es lesenswert und unterhaltsam.
Alles in allem witzig, rasant, chaotisch und typisch Bridget!

Fazit

Humorvoll, unterhaltsam, chaotisch und viel Spass garantiert.
Eben einfach Bridget Jones!


4 von 5 Sterne


 



Zum Autor
 
Helen Fielding wurde in Yorkshire geboren, studierte Englische Literaturwissenschaft in Oxford und begann 1979, als Reporterin für die BBC zu arbeiten. Später war sie als Journalistin und Kolumnistin für verschiedene Zeitungen tätig, darunter auch für den Independent, wo ihre Kolumnen mit den originellen und urkomischen Tagebucheintragungen einer gewissen Bridget Jones schon bald die Leserinnen begeisterten. 1997 erschien der Roman “Schokolade zum Frühstück”, der sich rasch zu einem weltweiten Bestseller entwickelte. Nie zuvor hatte jemand mit so viel Witz und Selbstironie die alltäglichen Nöte und Sorgen eines Singles beschrieben. Auch mit den Fortsetzung des Kultbuchs, "Bridget Jones: Am Rande des Wahnsinns", "Verrückt nach ihm" sowie den Verfilmungen eroberte die Autorin ein Millionenpublikum. Helen Fielding lebt mit ihren beiden Kindern in London und manchmal in Los Angeles.

Die Bridget Jones-Serie
 
 
SHARE:

22. April 2017

Nothing less von Anna Todd/Rezension

 




   Broschiert: 336 Seiten
   Verlag: Heyne Verlag
   Sprache: Deutsch
   ISBN-10: 3453419715
   kaufen bei Amazon






 
Zum Inhalt


Life will never be the same
NOTHING less

Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen.
Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert.
Doch für wen soll er sich entscheiden?
Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?


Zum Buch

Landon lebt immer noch in New York in einer WG. Er studiert Lehramt und arbeitet nebenbei in einem Cafe.
Seine Gefühlswelt hat er aber immer noch nicht unter Kontrolle.
Er fühlt sich zu  Dakota hingezogen, obwohl Ihre Liebe schon lange erkaltet war.
Der Grund dafür ist wahrscheinlich ihre gemeinsame Vergangenheit und die scheinbar perfekte Beziehung, die sie in der Highschool führten.
Doch so ganz will er nicht aufgeben und so kämpft er auf der einen Seite, um die Zweite Chance bei Dakota.
Beide spüren Anfangs immer noch eine starke Verbindung und Anziehung.
Nora dagegen ist das genaue Gegenteil von Dakota und zu aller Verwirrung auch noch ihre Mitbewohnerin.
Es kommt, wie es kommen muss und am Ende findet sich Landon in einer Dreiecksbeziehung wieder.
Nora zieht ihn in ihren Bann, weil sie so ganz anders ist.
Seine Gefühle fahren Achterbahn und Landon befindet sich in der Zwickmühle. Er muss sich entscheiden und Nora verbirgt ein Geheimnis, das alles in Frage stellt und die Situation noch schwieriger macht...

Meinung

Anna Todd schafft es einfach jedes Mal einen mit ihrem Geschichten und ihrem Schreibstil in den Bann zu ziehen.
Auch wenn Landon in der Geschichte weiterhin der nette Kerl von nebenan bleibt, tut das der Spannung keinen Abbruch.
Die Figuren sind vielschichtig und interessant und machen in diesem Teil eine Entwicklung durch.
Insgesamt sind nothing more und nothing less eher auch etwas ruhiger gehalten, was daran liegt das Landon einfach kein Bad Boy ist und auch zu keinem wird. Er ist einfach ein komplett anderer Typ Als Hardin in den anderen Teilen der After Reihe.
Daher sollte man auch keine Vergleiche ziehen,
Es gibt  einige Überraschungen und Wendungen und man bekommt aufschlussreiche Einblicke zu Nora.
Trotz das es etwas "ruhiger" zu geht, ist das Buch dennoch unterhaltsam und ein gelungener Abschluss zur After Reihe.
Ich hoffe sehr Anna Todd hat noch einiges in Petto, denn süchtig machen ihre Bücher allemal!

Fazit

Sexy und unterhaltsam.
Eigentlich alles vorhanden, was man von Anna Todd erwartet.
Gelungener Abschluss der After Reihe! Lesenswert!

5 von 5 Sterne





Zum Autor
 
Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.


 
 

Anna Todd - After - offizielle deutsche Website

 

After

Die erfolgreichste Online-Story der Welt

 

 

 

SHARE:
© Schlüsselreiz. All rights reserved.
BLOGGER TEMPLATE BY pipdig